Informationen

Rechtsanwaltskanzlei

Hedrich & Hedrich

Brunnenallee 40

34537 Bad Wildungen

 

Tel.: 0 56 21 / 7 31 51
oder 0 56 21 / 7 32 74

Fax:0 56 21 / 7 35 31

E-Mail: RA-Hedrich@t-online.de

Bürozeiten:

Montag bis Freitag

09.00 - 13.00 Uhr

14.00 - 17.00 Uhr

außer Mittwochnachmittag

und nach Vereinbarung!

Terre des hommes-Befragung: Wahlprogramme der Parteien machen Hoffnung auf Fortschritte bei Kinderrechten

Terre des hommes-Befragung: Wahlprogramme der Parteien machen Hoffnung auf Fortschritte bei Kinderrechten

Nimmt man die Wahlprogramme der Parteien zum Maßstab, könnte die nächste Legislaturperiode zumindest kleine Fortschritte bei der Verwirklichung der Kinderrechte bringen. Dies hat eine Befragung der Parteien im Vorfeld der Bundestagswahlen 2017 durch die Organisation terre des hommes ergeben, wie das Kinderhilfswerk berichtet.

Befragt worden seien die Parteizentralen von CDU/CSU, SDP, Bündnis 90/Die Grünen, der Linken, der FDP und der AfD nach den Plänen zur Umsetzung von Kinderrechten und UN-Nachhaltigkeitszielen, aber auch konkret zur Ausbeutung von Kindern in Deutschland, zum Umgang mit Flüchtlingskindern sowie zu Waffenexporten und der Rekrutierung von Minderjährigen in die Bundeswehr. Die AfD habe auf die Fragen nicht reagiert. Jörg Angerstein, Vorstandsprecher von terre des hommes, erklärte nach Auswertung der Antworten der übrigen Parteien, es gebe mit einer neuen Regierung eine reale Chance, die Verwirklichung von Kinderrechten voranzubringen.

Laut terre des hommes wollen sich CDU/CSU, SDP, Grüne und Linke für eine Aufnahme der Kinderrechte ins Grundgesetz einsetzen. Nur die FDP sehr keine Notwendigkeit.

Quelle: Redaktion beck-aktuell, Verlag C.H.BECK, 11. September 2017